Startseite
Kontakt
Impressum
Inhaltsverzeichnis

Prokoo

Sich in der Fremde bewähren

Reisebericht Berufsvorbereitungsklasse BVS 04/7


Ansprechpartner
Wolfgang Kastens
Telefon (040) 5318345
W.Kastens@gmx.de

Christoph Dottermusch
Telefon (04103) 16963
Hirt.Dottermusch@t-online.de


Beteiligte
Schüler, Lehrer, Berufsschüler und Eltern

Partner

Escola Aberta Paulo Freire in Recife
Junge Volkshochschule, Hamburg
Volkshochschule, Grundbildungszentrum Billstedt
Brasilianer als Schülercoaches für Capoeira, Percussion und Themen zu Brasilien

Im Projekt "Prokoo" finden Aktivitäten in einer Berufsvorbereitungsklasse im schulischen wie auch im außerschulischen Bereich statt. Dem Projekt liegt ein Stütz- und Förderungskonzept zugrunde, in dessen Mittelpunkt SCHÜLERCOACHING steht. Das Coaching wird von Personen, die nicht direkt im schulischen Umfeld tätig sind (keine Lehrer), durchgeführt. Es zielt darauf ab, die Chancen - insbesondere benachteiligter Schüler - auf einen Übergang in die Ausbildung zu verbessern. Persönlichkeitskräfte sollen entwickelt, Selbständigkeit und Eigenverantwortung gefördert werden.
Die Projektidee beinhaltet, dass sich die Schüler durch Kontakte und Zusammenarbeit (ggf. vor Ort) mit Jugendlichen einer anderen Kultur mit deren Realitäten vertraut machen. Besondere Berücksichtigung finden hierbei Überlegungen zu interkulturellem Lernen in Verbindung mit der Schul- und Arbeitswelt von Jugendlichen am Beispiel Brasiliens. Auf Grund der kulturellen Vielfalt der Berufsvorbereitungsklassse ist es von Bedeutung, für die Projektidee eine fremde Kultur auszuwählen, zu der jeder Schüler einen Zugang finden kann. Brasilien bietet sich hier besonders an, weil in diesem Land seit vielen Generationen mehrere Nationalitäten leben.
Seit gut zwei Jahren besteht eine Partnerschaft mit der Berufs- und Produktionsschule Paulo Freire in Recife. Bereits zwei mal waren Lehrer dort zu Besuch. Im Rahmen der Kooperation ist unter anderem ein Besuch der Partnerschule mit Schülern geplant, als auch aktive Mithilfe der Schüler die Partnerschule zu unterstützen. Für das große Ziel müssen viele kleine Schritte gemacht werden. Durch Verkauf von selbst erstellten Produkten, Veranstaltungen etc. sollen finanzielle Mittel erwirtschaftet werden, die in diesem Jahr (ca. 800,00 Euro) für die Ausstattung der Schule oder finanzielle Unterstützung brasilianischer Jugendlicher gespendet werden. Da die Reisekosten in diesem Jahr nicht erwirtschaftet werden konnten, wird die Reise auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

 


Artikel drucken
Lesezeichen setzen

(Änderungsdatum: 04.09.07)